Sehen & Lesen Sie mehr

Schön, dass Sie mehr lesen wollen. „Plant for the Planet“ ist englisch und bedeutet „Pflanzt für den Planeten“. Dies ist eine Kinder- und Jugendinitiative, die 2007 von dem damals 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet wurde. Nun wollen wir diese Aktion auch in Zittau und Umgebung – unserer Heimat der südlichen Oberlausitz umsetzen.

Wir, das sind die vielen Klimabotschafter des Gymnasiums und ihre Organisatorin Frau Evers. Wir sind vom Christian-Weise-Gymnasium Zittau aus den Klasse 5 -11. Aber auch an anderen Schulen Zittaus und Umgebung gibt es durch unser Engagement weitere Klimabotschafter, die Stück für Stück das große Projekt vorantreiben.

Dabei begann alles ganz normal – als unsere Ethiklehrerin Frau Evers uns im September 2013 von der Initiative und Felix Finkbeiner erzählt hatte. Danach haben wir uns dafür entschieden zusammen mit Frau Evers und Frau Dr. Langer zur Akademie im November 2013 nach Dresden zu fahren. Dort wurden wir auf der 1. Sachsenweiten Akademie zu Klimabotschaftern ausgebildet. Nach zahlreichen Aktionen, wie den ChocoMob haben wir nach etwas mehr als einem Jahr zahlreiche größere und kleinere Dinge erreicht. Zu den wichtigeren Dingen gehört auf jeden Fall die Öffentlichkeitsarbeit, denn durch unsere Internetseite, Veranstaltungen und viele Zeitungsartikel (Vielen Dank an Herrn Heinke, an dieser Stelle, wenn er es denn irgendwann mal lesen sollte) von uns oder durch die Sächsische Zeitung (Lokalredaktion Zittau), konnten wir viele Menschen erreichen.

So haben wir durch viele Bürger unserer Region Spenden bekommen und konnten Baumpflanzaktionen durchführen.

Unser großes Engagement in den kleinsten Ecken unseres Freistaates hat uns weit gebracht – das Dresdner Bürgerwiese-Gymnasium, als Organisator der 1. Sachsenweiten Akademie, schlug uns als Veranstalter für die 2. vor. Und so richteten wir die eigene Akademie, bei uns – am Weise-Gymnasium im November aus und begeisterten viele Schüler, auch aus Zittau und auch aus unserem Gymnasium.

Eine weitere Möglichkeit bot uns mit der Durchführung der 3. Sachsenweiten Akademie im November 2015 in Ostritz/St. Marienthal, welche wir als Klimabotschafter begleiteten.

Nach dieser erfolgreichen Akademie bekamen wir die Chance, auch die 4. Sachsenweite Akademie 2016 wieder in Ostritz durchzuführen.


Aller Anfang ist schwer…

… deswegen bekommen Sie hier einen kleinen Einblick unserer ersten Schritte bis zur Pflanzaktion im April 2014. Das seitdem einiges passiert ist, können Sie an den Artikeln im Blog sehen; dort berichten wir von den meisten unserer Aktivitäten.

Unsere Schule überzeugt

Der erste und einer der wichtigsten Schritte zum Start unserer Aktion war, dass wir unsere Lehrer und Schüler des Christian-Weise-Gymnasiums in Zittau überzeugt haben. Die Schüler im Schülerrat des Gymnasiums stimmten sogar zu, dass von Schülern unserer Schule erarbeitete Gelder für Pflanzaktionen ausgegeben werden darf.

Dies ist ein bisschen komplizierter. An unserer Schule wird, ebenfalls durch Frau Evers unterstützt, die Aktion „genialsozial“ gefördert. Dabei können Schüler ab der 7. Klasse freiwillig für einen Tag (2014: 15. Juli 2014) arbeiten und Geld verdienen gehen. Dieses Geld behalten sie nicht, es wird stattdessen in der genialsozial-Stiftung für soziale und wohltätige Zwecke vergeben. Da bei unserer Pflanzaktion im Frühjahr 2014 das Geld noch nicht vorhanden war, konnte Frau Evers den Förderverein unserer Schule überzeugen, dass dieser uns das Geld vorschießt.

Zeitungsartikel schreiben (lassen)

Bereits am 11. Dezember 2013 erschien in der Lokalausgabe Zittau der Sächsischen Zeitung ein Artikel von Mario Heinke mit dem Titel „Nur noch kurz die Welt retten“ – Zittauer Schüler haben Großes vor: Bäume pflanzen für ein besseres Klima. Wer zu faul ist, kann auch Schokolade essen.

(Wer ein SZ-Online-Abo hat, kann sich den Artikel gern online ansehen: http://www.sz-online.de/nachrichten/nur-noch-schnell-die-welt-retten-2728011.html)

Leider können wir auf unseren Seiten keine ganzen Zeitungsartikel abbilden, allerdings folgten später auch mehrere Leserbriefe und ein weiterer Artikel von Herrn Heinke im Lokalteil Zittau.

Grüne Kritik an Baumfällungen

Auch schickte Frau Evers, unsere Hauptleiterin der Aktion, Briefe an den damaligen Oberbürgermeister der Stadt Zittau, Arnd Voigt, und an den Landrat unseres Landkreises Görlitz, Bernd Lange. Trotzdem wurden im Januar/Februar 2014 auf der Südstraße in Zittau mehrere Bäume gefällt. Ein Lehrer des Gymnasiums, Anwohner der Südstraße, beschwerte sich auch über das „sinnlose Fällen von Bäumen. Die standen dort schon seit ich geboren bin und jetzt fällen sie die. Angeblich sollen sich Nachbarn darüber beschwert haben, dass kein Licht in die Wohnungen dringt. Doch das stimmt überhaupt nicht.“

Auch Matthias Böhm, Stadtrat der Grünen/Bündnis 90 in Zittau, nahm Bezug auf unsere Initiative „Eine tolle Aktion“.

Unser ChocoMob im Kaufland-Ost

Am 05. April 2014 hat unsere Initiative mit Schülern der 8. Klasse des CWGs eine Art „ChocoMob“ in Zittau durchgeführt. (Den genaueren Bericht gibt es hier) Dies wird abgewandelt vom „FlashMob“, hier stürmen Menschen durch Einrichtungen um einen gewissen Zweck zu erreichen. Bei unserem „ChocoMob“ in der Christian-Keimann-Straße haben wir allerdings lediglich Schokolade verkostet, verkauft und Kunden auf die Aktion angesprochen.

Von Aylin Ceylin, einer unserer Klimabotschafterinnen, erschien folgender Leserbrief in der Sächsischen Zeitung (Lokalteil Zittau):

Gymnasiasten stürmen Kaufland für die Umwelt

Zittau – Am Sonnabend, den 05.04.2014 haben Schüler des Christian-Weise-Gymnasiums aus Zittau sich für die Umweltinitiative “Plant-for-the-Planet” eingesetzt.
Von zehn bis zwölf Uhr haben 19 Schüler, darunter sechs Klimabotschafter, 13 Freiwillige und ihre Lehrerin Frau Evers, in der Kauflandfiliale auf der Christian-Keimann-Straße in Zittau eine Verkostung der “Guten Schokolade” (Produkt der Initiative) durchgeführt und zudem auch ihren Verkauf angeregt. Es wurden auch Flyer zu der Initiative und ihrer “Guten Schokolade” verteilt und ein Großteil der Kundschaft wurde informiert. Da sich sehr viele Kunden für diese Initiative interessierten, wurde auch sehr oft die Streitschrift von Felix Finkbeiner, dem Gründer dieser Umweltinitiative, verteilt. Außerdem haben sie reichlich Spenden für ihre erste Pflanzaktion, welche am Freitag, den 11.04.2014 in Lückendorf stattfinden wird, gesammelt. Insgesamt kamen 150 € zusammen.
In diesem Sinne ein ganz großes Dankeschön an alle Kauflandkunden die gespendet haben! Ohne sie wäre so eine große Summe nie zusammen gekommen!
Für die Ermöglichung unserer Aktion danken wir auch Frau Nitschke, die Filialleiterin des Kauflands auf der Christian-Keimann-Straße, und der Zentralstelle von Kaufland!

Unsere erste Pflanzaktion

Unsere erste Pflanzaktion fand am 11. April 2014 im Stadtwald der Stadt Zittau im Luftkurort Lückendorf, einem Ortsteil der Touristengemeinde Kurort Oybin statt. Das Geld hatten wir u.a. vom Förderverein (siehe oben), bzw. von unseren Sammelaktionen (wie beim ChocoMob, 150,-€) eingenommen. So sind 23 Schüler und zwei Lehrerinnen, wie immer Frau Evers, sowie Biologielehrerin Frau Günzel, an diesem Freitag mit dem Bus nach Lückendorf gefahren, um dort knapp 2500 Bäume zu pflanzen (nicht alle an diesem Tag, Fünftklässler hatten bereits Tage zuvor Bäume in Jonsdorf gepflanzt). Auch Herr Heinke von der Sächsischen Zeitung war wieder mit von der Partie und berichtete am Montag im großen Artikel mit dem, naja, etwas trockenen Namen „Gymnasiasten pflanzen 2450 Bäume„. Dennoch ein großer Erfolg, denn nun sind es nur noch knapp 2 Milliarden Bäume zu unserem (weltweiten) Ziel, 14 Mrd. Bäume.

Advertisements

7 Kommentare zu „Sehen & Lesen Sie mehr

  1. Am Montag, 17.11.2014 haben wir 82 Schüler aus 13 Schulen (Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien) zur 2. Sachsenweiten Plant-for-the-Planet Akademie an unserem Christian-Weise-Gymnasium in Zittau begrüßt.
    Aus einer Idee wurde Wirklichkeit, denn im November 2013 zur 1. Sachsenweiten Plant-for-the-Planet Akademie im Kultusministerium in Dresden entwickelten die sieben Klimabotschafter unserer Schule eigene Ideen und eine davon war eine Akademie durchzuführen.
    Ein großes, großes Lob an die sechs Klimabotschafter – Aylin, Anika, Aron, Emily, Marla und Selina, denn sie haben diese große Aufgabe super gemeistert!
    Am Dienstag, 18.11. pflanzten 10 Schüler in Hartau 100 Bäume und in Saalendorf wurden ca 1000 Bäume und Sträucher von ca. 80 Schülern gepflanzt.
    Jetzt gehören fast 30 Schüler aus den 5., 6., 7., 8. und 9. Klassen zur Gruppe der Klimabotschafter an unserer Schule.

    1. Danke. Mal wieder eher als ich 🙂 Jetzt ist auch der Beitrag von Erik-Holm Langhof hochgeladen. Frohes neues Jahr.

  2. Am Freitag, 23.5.2014 fahren Emily, Selina und ich, Frau Evers, zum Jahrestreffen von „Plant for the Planet“ nach Possenhofen. Es wird bestimmt sehr interessant! Wir werden danach sicherlich eine Menge zu berichten haben.

  3. Heute am 11.4.2014 waren 23 Schüler aus den 8. Klassen, inklusive unserer sieben Klimabotschafter, Frau Günzel und ich, Frau Evers, in Lückendorf Bäume pflanzen. Wie viel es genau waren wird mir Frau Bültemeier, die verantwortliche Forstingenieurin, nächste Woche mitteilen. Ich möchte ja die Anzahl auf jeden Fall dann bei Plant for the Planet anmelden, beim Baumzähler. Tja und die 5d und 5 e hatten am Mittwoch in Jonsdorf 250 Bäume gepflanzt. Ich finde es total super, dass die Klassenlehrer Herr Wendler und Herr Wollitz das organisiert haben.
    Mein Fazit: wir hatten super Wetter, die Forstmitarbeiter haben uns sehr gut angeleitet, ihr Schüler habt sehr gut gearbeitet, der Boden war gut.
    Mir hat es Laune gemacht. Und wie Frau Günzel sagte, in ein paar Jahren könnt ihr dorthin gehen und sagen hier den Wald habe ich mitgepflanzt.

  4. Heute am 5.4.2014, einem Sonnabend, waren 19 Schüler aus den 8. Klassen bei Kaufland und haben eine große Verkostung der „Guten Schokolade“ durchgeführt, über „Plant for the Planet“ informiert und auch noch 150,00 € an Spenden für unsere Baumpflanzaktionen eingeworben.
    Ich bin stolz auf euch, Mädels und Jungs!

  5. Am Sonnabend, 5.4.2014 werden wir von 10.00 -12.00 Uhr über „Plant for the Planet“ die Kunden bei Kaufland in Zittau (Christian-Keimann-Str.) informieren, eine große „Gute Schokolade“-Verkostung durchführen, für die Baumpflanzaktion am 11. 4. Spenden sammeln. (Dass es nun doch kein richtiger Chocomob wird (29.3.9), hängt mit den örtlichen Gegebenheiten zusammen. Aber hier können wir mal außerhalb der Schule viele Leute erreichen. Ich wünsche uns gutes Gelingen.

  6. Nun steht es fest: am 11.April 2014 findet unsere erste große eigene Pflanzaktion in Lückendorf statt. Wir, das heißt die 7 Klimabotschafter, 13 weitere Schüler aus den 8. Klassen, Frau Günzel und Frau Evers werden mit Forstarbeitern ca. 2000 Bäume und Sträucher pflanzen. Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter.

Kommentare sind geschlossen.